Kommen Sie vorbei!

Hohenzollernstr.19

80801 München

Tel. 089 343309

 

Wenn wir im Beratungsgespräch sind und Ihren Anruf nicht sofort entgegen nehmen können-hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht, wir rufen Sie gerne zurück.

 

Ihre Bestellungen oder Anliegen können Sie uns auch jederzeit über unser Kontaktformular 

zukommen lassen.

vergangene Veranstaltungen

Am Donnerstag den 25. Oktober um 19:30h bei uns

Yamen Hussein liest aus SAID/Yamen Hussein:

"Salam Yamen, Lieber Said." Moderation: Silke Kleemann.

 

Im Herbst 2017 war Yamen Hussein im Rahmen der Initiative "wir machen das jetzt" zum ersten Mal bei uns zu Gast. Damals las er aus Manuskripten und das Gespräch, das Fridolin Schley moderierte, wurde überwiegend auf Englisch geführt. Jetzt ist im Kirchheim Verlag Yamen Husseins erstes Buch auf deutsch erschienen, eine Brief- und Lyrikkorrespondenz mit dem iranischen Dichter SAID, der seit 1965 in München lebt. Dem Buch liegt eine CD bei, auf der die beiden Autoren ihre Texte überwiegend selbst eingesprochen haben.

 

Der iranische Dichter Said lebt seit 1965 in Deutschland, der syrische Autor Yamen Hussein ist 2014 aus den Kriegswirren seiner Heimat nach Deutschland geflohen. Gefördert von dem PEN-Pogramm "Writers in Exile", dem Literaturhaus München und dem Bayerischen Rundfunk kam ein Dialog der beiden Dichter zustande. In Briefen und Gedichten sprechen sie über Gewalt und Unterdrückung, Flucht und Fremde, Macht und Ohnmacht der Worte. Der als Buch und Hörbuch erschienene Briefwechsel "Salam Yamen - Lieber SAID" ist für Bernhard Jugel das Hörbuch der Woche.- mehr unter: br 2 SAID/Yamen Hussein

eine Hörprobe finden Sie unter diesem Ankündigungstext.

 

Wir machen das jetzt ist ein sehr breit aufgestelltes Aktionsbündnis von Initiativen,  von Alteingessenen und Neuangekommenen, die gemeinsame Begegnungen gestalten. Weiteres unter wir machen das jetzt

 

Wir danken Yamen für seine offenen und persönlichen Worte und seine Texte, die berührten und informierten. Zudem war es ein Genuss, seine Gedichte auch auf Arabisch zu hören. Wir danken der Autorin und Übersetzerin Silke Kleemann für die Moderation des Abends.

 

Danke für die freundliche Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München

 
Die Veranstaltungen der Meet Your neighbours–Reihe finden statt in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung und der Stiftung :do

 

Buchvorstellung "Archipel" am Donnerstag 20. September 2018. "Archipel" portraitiert Menschen und Orte auf besondere Weise in Form von Bildstrecken, Einzelbildern und reportageartigen Essays. Einer der beiden Autoren, der "Texter" Andre Körner stellte das Werk in einem sehr kurzweiligen, lebendigen und persönlichen Vortrag vor. Sein Ko-Autor, Fotograf Philipp Frowein konnte leider nicht anwesend sein, ausgewählte Bilder wurden aber als Dias präsentiert und kommentiert. Der Verleger Franz Westner vom SALON Literatur Verlag übernahm eine Doppelrolle als Moderator und Verleger und formulierte Fragen, erzählte aber auch von seinen Entscheidungen und dem Entstehungsprozeß dieses besonderen Buches.

Radikal subjektiv und sehr persönlich, dabei einfühlsam und respektvoll - das ist  die Haltung der beiden schreibenden und fotografierenden Abenteurer Körner und Frowein. Von Menschen fasziniert, die immer schon etwas Eigenes gelebt haben. Nicht um das medial inszenierte Leben geht es, um das echte, unspektakuläre, um den Alltag und scheinbar unscheinbare Personen mit ihren Biographien voller Widersprüche und Absurditäten. Um deren Entscheidungen, ihre individuellen Schicksale, aber vorallem um Emanzipation aus Wahrnehmungsschablonen und eine eigene befreite, wohlwollende, nicht wertende Sicht aufs Leben.Ihr Abenteuer und ihre Ideen haben Körner und Frowein im Team mit dem Buchgestalter von studio lindhorst-emme berührend und ästhetisch sehr gelungen umgesetzt. Vielen Dank für diesen inspirierenden Abend, der viel Anlaß zum weiter nachdenken und -fühlen gegeben hat.

 

Am Samstag den 14. Juli präsentierte

Die Kleinste Bühne der Welt: Aus erster Hand- ein Minutentheater mit Wort und Witz. Der hintere Teil der Buchhandlung wurde an diesem Nachmittag zur Bühne. Joerg Baesecke verstand es, jeden zu begeistern und mitzunehmen in seine Erzähl- und Traumwelt. Fünf Minuten, ein Papier, die Hände zum Falten, Schneiden, Reißen - dazu eine wunderbare Erzählstimme- und vor den Augen der Zuschauerinnen entfaltete sich eine bunte und fantastische Welt, die bezauberte.

Für alle, die etwas über Die Kleinste Bühne der Welt nachlesen oder sich im nachmachen versuchen möchten: "Höher als der Himmel, tiefer als das Meer" von Jörg Baesecke und Hedwig Rost, 20,- €, bei uns im Laden. Herzlichen Dank an Joerg Baesecke- weitere Termine im Herbst sind schon geplant. Wie immer halten wir Sie per Newsletter und Handzettel auf dem Laufenden.

Wir danken für die freundliche Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Am 29. Mai 2018 war Ruprecht Günther bei uns zu Gast, um sein neues Fotobuch "Lisboa - die melancholische Schöne" (Salon Literatur Verlag. München 2018) vorzustellen. Der Autor begeisterte sein Publikum mit einer Diaschau und musikalischen Einlagen. Von der intimen und träumerischen Atmosphäre, die sich im Wechsel von Bild und Musik einstellte, waren alle berührt und angetan.

Ruprecht Günther kommt im November wieder, dann mit Bildern, Musik und Geschichten aus seiner Wahlheimat      Brasilien.

Welttag des Buches am 23.April 2018- der LeseNachwuchs bei uns zu Gast.

Die vierte Klasse einer benachbarten Grundschule verbrachte am Welttag des Buches die erste Schulstunde bei uns. Wir waren erfreut und sehr positiv überrascht über das große Interesse, die Neugier und die Leselust der Kinder. Zuerst wurde gestöbert, dann wurden wir mit klugen und informierten Fragen bombardiert - wie die Preise im Buchhandel gemacht werden, was ein Autor verdient etc. Auch wenn das Buch konkurrieren muss mit einer Vielzahl digitaler und sog. sozialer Medien: die Freude an Geschichten ist auch in der jüngsten Lesergeneration ungebrochen! Das motiviert und stimmt uns verhalten optimistisch..

 

Lesung mit Carlo Reumont am Donnerstag, 26. Oktober 2017

"10 Dinge, die Du nach dem Abitur nicht tun solltest"

 

Wir danken dem Autor für einen gelungenen Abend!

Im Wechsel von Lesung und Gespräch wurde klar: wichtig ist der Faktor Zeit, denn die „Reifezeit“, die es braucht für einen Entscheidungsprozess ist ganz allein meine Zeit, die mich prägt.

Einen interessanten Abend in entspannter Atmosphäre mit dem interessanten, entspannten Autor Carlo Reumont erlebten 15 jugendliche und noch junge ZuhörerInnen.

  • Es ging um Fragen und Erfahrungen, die alle jungen Menschen betreffen:
  • Wann kann ich mich auf meine eigene Stimme verlassen?
  • Auf wen höre ich?
  • Ist in erster Linie Geld für die Berufswahl ausschlaggebend?
  • Wie finde ich überhaupt zu meinen eigenen Überzeugungen?

Buchvorstellung mit Daniela Crescenzio im Rahmen von Boockuck! am Samstag 24. Juni 2017

Trotz wunderschönen Sommerwetters und einer Vielzahl von Konkurrenzveranstaltungen hatten einige kunstsinnige und historisch interessierte Italienfans und -reisende den Weg zu uns in die Hohenzollernstraße gefunden. Frau Crescenzio begeisterte ihr Publikum mit einer lebendigen und mitreißenden Vorstellung ihres neuen Verona-Führers aber auch mit vielfältigen und vielfach unbekannten Bezügen zwischen Italien und seiner "nördlichsten Hauptstadt" München, die ihren Niederschlag in ihren bisher 4 Bänden "Italienische Spaziergänge in München" gefunden haben. Im Anschluß wurden sofort Reisepläne geschmiedet. Es steht fest: Verona ist eine Reise wert, nicht nur zur Festspielzeit in der Arena.

Ruprecht Günther gestaltete am 17. Mai 2017 einen wunderschönen Abend mit Wechsel aus Musik und Lesung. Sein Buch "die Lüchsin" zog die Zuhörer durch suggestive Sprachbilder in seinen Bann- die musikalischen Einlagen lockerten auf und regten zum tagträumen an..ab nach Brasilien! Im Anschluß gab es regen Austausch zwischen Autor und Gästen- wir danken für Ihr Interesse und einen rundum gelungenen Abend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Buchhandlung Pfeiffer

Anrufen

E-Mail

Anfahrt