Kommen Sie vorbei!

Hohenzollernstr.19

80801 München

Tel. 089 343309

 

Wenn wir im Beratungsgespräch sind und Ihren Anruf nicht sofort entgegen nehmen können-hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht, wir rufen Sie gerne zurück.

 

Ihre Bestellungen oder Anliegen können Sie uns auch jederzeit über unser Kontaktformular 

zukommen lassen.

Empfehlungen

Eine "Randnotiz der Musikgeschichte" hat Ralf Günther zu einer farbigen und fein gezeichneten Novelle verarbeitet. "Als Bach nach Dresden kam"  greift Quellen aus dem Umfeld Johann Sebastian Bachs auf, die von einem Tastenwettstreit zweier berühmter Organisten im September 1717 am Dresdner Hof berichten. Niemand geringerer als Johann Sebastian Bach soll auf Einladung seines Fürsten August des Starken gegen den französischen Tastenvirtuosen Louis Marchand, ehemals Hofmusiker am Hof des Sonnenkönigs, Ludwig des XIV. angetreten sein.

Historisch stilecht - und in den musikgeschichtlichen Details belastbar! - schmückt der Autor seine Anekdote aus, spitzt die Gegensätze der Charaktere und die Handlung dramatisch zu und würzt mit einer kleinen, am Rand erzählten Liebesgeschichte. Für Liebhaber historischer Miniaturen à la Stefan Zweig - nicht nur für Klassikfans oder Orgel-Aficionados.

 

Ralf Günther, "Als Bach nach Dresden kam", Kindler Verlag Oktober 2018

 

                                       Dominika Hirschler

Der Autor Alex Rühle ist den Münchnern als Kulturredakteur der Süddeutschen Zeitung bekannt und hat jetzt ein erstes Kinderbuch veröffentlicht: "Zippel,das wirklich wahre Schloßgespenst".

Was ist an Zippel denn wirklich wahr? Daß er nicht, wie immer angenommen, in einem (Königs)Schloß lebt, sondern tatsächlich im Türschloß eines echten Münchner Mietshauses. Zippel ist ein sehr pfiffiger, verschmitzter, hellwacher Vertreter seiner Gattung und es ist ein Vergnügen, seiner Geschichte zu folgen, bewegt sie sich doch immer ganz haarfein neben den Klischees und dem Erwartbaren entlang und unterhält auf intelligente Art, ohne sich mit Action, Message, Grusel oder pädagogischem Anspruch zu belasten.

Ein (Vor-) Lesevergnügen für alle ab 6 J!

                                                                                                                    Dominika Hirschler

Wer Kinderbücher mag, verkauft, verschenkt oder vorliest, kann an Rotraut Susanne Berner nicht vorbeigekommen sein..die bekannte und sehr geliebte Illustratorin der Wimmelbücher und der Karlchen-Reihe- um nur die populärsten ihrer Bücher zu nennen - wird 70! Als Hommage hat der Gerstenberg Verlag seiner prominenten Illustratorin "Sammel & Surium, Bücher und Bilder aus 40 Jahren" gewidmet.

Der sehr sehenswerte Band enthält Würdigungen von Axel Scheffler und Benedikt Erenz, eine Biographie und ein umfangreiche Werksbibliographie. Es ist eine Entdeckung, wie vielseitig und vielschichtig Berner illustriert und damit auch immer "kommentiert". Blick und Strich sind stets liebevoll, menschlich und zugewandt und gehen doch tiefer, als man es auf den ersten Augenschein vermuten mag: Berners Illustrationen, Interpretationen öffnen den Textraum ohne jedes Pathos, ohne jede Süße und andere Geschmacksverstärker. Sie zeigen die Möglichkeit einer heiteren, gelassenen, getrösteten Gegenwart, selbst da, wo Melancholie sich dreinmischt. Denn - das versteht sich- diese Kunst ist nicht immer heiter. Aber immer vital. Immer dem Leben zugewandt, dem Tun und Machen, und der Fantasie mehr als dem Traum. (Benedikt Erenz)

Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung vom 18. August bis 18. November 2018 im Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst, Hannover.

                                      Dominika Hirschler

 

Rotraut Susanne Berner, Sammel & Surium, Bücher und Bilder aus 40 Jahren,

Gerstenberg Verlag 2018

 

Wie sich aus einer Schulaufgabe ein echtes, richtig wildes Abenteuer entwickeln kann, davon erzählt Silke Lambeck in " Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich".

Matti und Otto tun sich zusammen, um die Aufgabe ihrer Musiklehrerin zu erledigen.

Ein Rap muss her- texten, singen, tanzen und das Video drehen. Wie sie Inspiration finden, einen beinahe gentrifizierten "Späti" und seinen Besitzer vor der Entmietung bewahren, einen echten Rapper ("Bruda Berlin") als Unterstützer und Coach gewinnen und sich der Zumutungen eines ganz normalen Kinderlebens in einem Berliner Kiez erwehren, hat Tempo, Witz und feine Ironie. Auch die Erwachsenen - bloggende, patchworkende, alleinerziehende, datende Elternteile- kriegen ordentlich ihr Fett ab.  Empfohlen ab 8.

                                                  Dominika Hirschler

 

Silke Lambeck: Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich. Mit Bildern von Barbara Jung,

Gerstenberg Verlag 2018

J.J und sein bester Freund El Greco, zwei 10jährige Jungs aus New Jersey : hin - und hergerissen zwischen ihren Träumen, der Sehnsucht nach Unbeschwertheit und den Mysterien des Erwachsenwerdens. Die Erlebnisse des Sommers 1968 reißen sie aus ihrer noch kindlichen Unschuld. Auf einem road trip mit J.Js Vater durch den ländlichen Süden der Staaten werden sich der Grenzen ihrer Welt bewusst. Die Begegnung mit Krankheit und Tod verpasst J.J.s Lebenshunger einen ersten, gewaltigen Dämpfer... Hinreissend, wie Mark Thompson diese bittersüße Geschichte durch den Mutterwitz und die Originalität seines Ich-Erzählers in der Balance hält.

                                                 Dominika Hirschler  Mark Thompson: El Greco und ich, mare Verlag, Hamburg 2018

 

Ein eiskalter Ort an der Grenze zu Nordkorea: Ein französischer Künstler und die junge Angestellte der schäbigen Pension erkunden bei langen Spaziergängen die Umgebung und kommen sich dabei näher. Beide suchen nach einem Neuanfang. Sie will dem tristen Leben entfliehen, er sucht in der Abgeschiedenheit Inspiration.

Mehr nicht und doch so viel: Die große Kunst von Elisa Dupasin besteht darin,  kleine alltägliche Begebenheiten sehr klug zu beobachten und dafür eine Sprache zu finden, die knapp und nüchtern beschreibt und dennoch wie zwischen den Buchseiten schwebt. Der aktuelle weltpolitische Bezug ist zusätzlich reizvoll.

                                               Dorothee Luther

 

Elisa Shua Dusapin: Winter in Sokcho, Blumenbar Verlag, Berlin 2018

Erscheint am 14. September!

 

Hans Rosling "Factfulness"

 

...Schritt für Schritt, Jahr um Jahr wird die Welt besser. Auch wenn wir vor riesigen  Herausforderungen stehen: Wir haben enorme Fortschritte gemacht.

 

Filmtipp!

 

Für alle, die Hans Rosling zum Thema

"The mindset of factfulness" postum live erleben und sich von ihm begeistern lassen möchten:

https://www.youtube.com/watch?v=hw0qTj2tfqM&t=55s

 

 

Pressetipp!

Leander Steinkopf, Schriftsteller (Stadt der Feen und der Wünsche, Hanser Berlin 2018) und promovierter Psychologe, bricht sehr klug und pointiert eine Lanze fürs Buch und seine genuinen Stärken:

"Frisches Buch, nicht zu toppen!"

https://www.zeit.de/kultur/literatur/2018-05/buchmarkt-werbekampagne-jetzt-ein-buch-kritik/seite-2

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Buchhandlung Pfeiffer

Anrufen

E-Mail

Anfahrt